Wege der Partnersuche

28 11 2013

Das Aufgeben von Kontaktanzeigen bei Heiratsinstituten und Wochenendausgaben der Tageszeitungen ist heute nichts Besonderes mehr, um den Partner für eine dauerhafte Beziehung zu finden. Ein gewisser Wandel hat aber aber dennoch stattgefunden: Wie beim Flirten im Berufsleben, in der Diskothek oder bei anderen Freizeitaktivitäten nimmt die Single-Frau die Initiative gerne selbst in die Hand. Mann hat sich heute daran gewöhnt, ja er genießt sogar das „Angeflirtet werden“ von einer Frau. Die Partnersuche heute ist nach wie vor ein ganz wichtiger Aspekt der Lebensgestaltung. Aber die Zeiten und auch die Methoden haben sich geändert. Das Freizeitverhalten hat sich grundlegend geändert. Die reiferen Jahrgänge haben nicht mehr so viele Möglichkeiten, in zwangsloser Atmosphäre Kontakte zu knüpfen. Außerdem ist das Berufsleben so stressig geworden, dass viele Menschen die Wochenenden in ihrem gemütlichen Zuhause zum Relaxen nutzen. Leider aber dann alleine und nicht in gewünschter Zweisamkeit. Aber jede Zeit hat den negativen Entwicklungen auch immer neue Lösungswege zu bieten. Vor allem die Kommunikationsmöglichkeiten und damit die Kontaktfähigkeit zu anderen Menschen sind durch das Internet in unvorstellbare Dimensionen vorgestoßen.

Das Internet mit dem Angebot der Singlebörsen ist nach Beruf und Freizeit schon an die dritte Stelle bei der Partnererfindung gerückt – und das mit steigender Tendenz. Inzwischen sind alle Altersgruppierungen als User bei Kontaktbörsen angemeldet. Die Partnersuche online ist kein exotisches Unterfangen mehr. Das Motto oder Wahlspruch vieler lautet dann auch: „Unter dieser gigantischen Zahl von Singles sollte sich doch jemand befinden, der meinen Vorstellungen entspricht.“
Partnersuche online ist heute bei vielen Singlebörsen mit seriöser Klientel ein ganz normaler Weg, den Partner für Freizeit, Hobby oder sogar fürs Leben – Hochzeit also nicht ausgeschlossen – zu finden.

Advertisements




Nach der Scheidung wieder auf Hochzeitsreise

10 11 2010

Das gibt’s doch gar nicht – war auch mein erster Gedanke! Erst beim zweiten Hinsehen habe ich bemerkt, dass es sich hier um eine Komödie mit dem Titel „Die Hochzeitsreise“ von Noёl Coward handelt.
Zur Handlung zwei Sätze: Elyot und Amanda haben sich nach ewigen Streitereien scheiden lassen. Beide haben einen neuen Partner gefunden und auch geheiratet. Wie es der Zufall will, gehen beide Paare Den Rest des Beitrags lesen »





Hauptsache verliebt?

14 03 2010

Hauptsache, man ist so richtig verliebt ineinander, das andere kommt schon irgendwie. Das glauben viele Frischverliebte. Die Realität sieht etwas anders aus. Meist wollen die Paare zu schnell zu viel: Kaum hat man sich kennengelernt, trifft man sich täglich und verbringt jede freie Minute zusammen. Nach wenigen Wochen wird ein gemeinsamer Urlaub gebucht. In den Ferien beschließt man Den Rest des Beitrags lesen »





Voraussetzungen für eine gute Ehe

1 03 2010

Wenn da jemand glaubte, das sei die Liebe der Partner zueinander, der irrt sich gewaltig. Die Wahrscheinlichkeit einer guten Ehe ergibt sich aus dem Alter und dem Bildungsstand der Partner. Das jedenfalls wollen Forscher in der Schweiz herausgefunden haben, als sie fünf Jahre lang mehr als tausend schweizer Paare – verheirate, aber auch solche, die nur zusammenlebten – beobachtet haben. Ihrer Meinung nach sind beste Den Rest des Beitrags lesen »





Der erste gemeinsame Urlaub

14 07 2009

Erster gemeinsamer Urlaub: Sie haben vor einiger Zeit einen neuen Partner gefunden, sind also frisch verliebt, und die schönste Zeit des Jahres, die Urlaubszeit, steht an. Geht die neue Beziehung bereits seit mehreren Wochen, vielleicht sogar Monaten, möchte man natürlich diese Ferientage gemeinsam verbringen. Oftmals ist der erste gemeinsame Urlaub ein gewisser Test für die noch junge Beziehung. Man trifft sich nicht nur an einigen Tagen in der Woche für ein paar Stunden, sondern ist meist 24 Stunden täglich Den Rest des Beitrags lesen »