Absagen bei der Hochzeit in letzter Minute

29 12 2011

Jedes Brautpaar hofft, dass es davon verschont bleibt: Kurzfristige Absagen zur Hochzeit.

Wobei man hier durchaus unterscheiden, ob so eine Absage in eine Katastrophe führen kann oder einfach nur unschön oder ärgerlich ist.
Um den Absagen von Hochzeitsgästen etwas vorzubeugen, gibt es im Bereich der Einladungskarten eine Möglichkeit bzw. neue Idee, die immer öfter zum Einsatz kommt: Man verschickt vor der eigentlichen, offiziellen Einladungskarte sogenannte Save the Date-Karten. Wie der Name „Save the Date“ verrät, will man als Brautpaar das vorgesehene Hochzeitsdatum (vielleicht auch nur das Monat) vorzeitig und frühzeitig bekannt geben, damit die Hochzeitsgäste entsprechend planen können. Meist fehlen dem Brautpaar noch einige entscheidende Informationen, um die eigentliche Einladung loszuschicken, die natürlich nachgereicht wird.
Kaum vorzubeugen sind natürlich Absagen von Lieferanten, der Musiker, des Pfarrers oder der Location. Hier kann man im Vorfeld der Hochzeit eigentlich nur hoffen, dass alles gut geht, den man kann eben die genannten Personen vorsichtshalber nicht doppelt buchen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: