Episoden auf dem Standesamt

4 07 2011

Wie im richtigen Leben läuft natürlich auch auf dem Standesamt bei einer Trauung nicht immer alles so, wie es geplant ist. Wenn Standesbeamte aus dem Nähkästchen plaudern, sind es manchmal heitere, manchmal auch außergewöhnliche Episoden, die sich vor oder während einer standesamtlichen Trauung abspielen können.
So erschrak eine Standesbeamtin nicht schlecht, als sich auf einmal der Lieblingshund des Bräutigams – eine riesengroße schwarze Dogge – vor ihr mit umgeschnalltem Ringkissen aufbaute.
Nicht selten muss der Standesbeamte auf Braut oder Bräutigam warten, manches Mal auch etwas länger. So ist es einmal vorgekommen, dass sich die Braut auf dem Weg zum Brautauto den Absatz der weißen Brautschuhe abbrach. Auf der Fahrt zum Standesamt musste deshalb ein kleiner Umweg zum Schuhgeschäft gemacht werden, um ein neues Paar zu kaufen.
Ab und zu kommt es auch schon mal vor, des es die Brautleute aus allen möglichen Gründen (Stau, Motorschaden, Plattfuß, …) nicht schaffen, den geplanten Termin pünktlich wahrzunehmen. Solche Termine werden dann meist einfach und unbürokratisch hinten angehängt, wenn der Standesbeamte von dem Malheur informiert wurde.
Ganz selten wartet man auf dem Standesamt auch mal vergebens auf Brautpaar und Gefolge. Ich solchen Fällen ist meist die Hochzeit geplatzt. Aus Scham wollte aber keiner der Beteiligten das Standesamt informieren.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: