Monacos Fürstenhochzeit rückt näher

23 03 2011

Im April sagen zwar erst noch Prinz William und seine Kate in London noch „Ja“, aber in Monaco gerät dieses königliche Großereignis fast zur Nebensache. Hier kann man es kaum erwarten, dass der „ewige“ Junggeselle Fürst Albert II. endlich auch heiratet.
Seine „wilden“ Jahre scheinen vorbei zu sein. Immerhin hat er mit zwei Frauen jeweils ein uneheliches Kind. Aber die Frau, die er heiraten will und zur Fürstin von Monaco machen will, ist keine von beiden. Seine Herzdame ist Charlene Wittstock.
Vergangenes Jahr durften Albert und Charlene schon einmal etwas royale Hochzeitsluft als Paar schnuppern: Beide waren bei der Hochzeit der schwedischen Kronprinzessin Victoria mit Daniel Westling eingeladen.
So wie man hört, werden der 1. und 2. Juli in diesem Jahr in Monaco Feiertage sein. Man stellt sich in Monte Carlo auf ein Riesen-Medienereignis sein. So werden rund 1000 Journalisten und bis zu 60000 Touristen erwartet, die möglichst nahe an die ca. 4000 geladenen Gästen mit doch einigen Königspaaren herankommen wollen.
Doch nicht alle Monegassen sehen die Fürstenhochzeit durch die rosarote Brille: Es gibt auch einige, die die enormen Kosten sehen und entsprechend kritisieren.
Damit alle wirklich hautnah an der Hochzeit „teilnehmen“ können, werden mehrere große Leinwände aufgestellt, auf die die feierliche Zeremonie übertragen wird. Doch dem Zufall wird hier nichts überlassen: Damit alles Hand und Fuß hat, wurde eigens ein französischer Regisseur engagiert.

Werbeanzeigen

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: