Voraussetzungen für eine gute Ehe

1 03 2010

Wenn da jemand glaubte, das sei die Liebe der Partner zueinander, der irrt sich gewaltig. Die Wahrscheinlichkeit einer guten Ehe ergibt sich aus dem Alter und dem Bildungsstand der Partner. Das jedenfalls wollen Forscher in der Schweiz herausgefunden haben, als sie fünf Jahre lang mehr als tausend schweizer Paare – verheirate, aber auch solche, die nur zusammenlebten – beobachtet haben. Ihrer Meinung nach sind beste Voraussetzungen für ein dauerhafte und gute Ehe dann gegeben, wenn der Mann mindestens 5 Jahre älter als seine Partnerin ist. Auch sollte SIE gebildeter als ER sein. Optimal wäre es, wenn beide noch keine Scheidung hinter sich hätten.
Die Forscher gehen sogar noch einen Schritt weiter: Würden sich zukünftige Ehepaare bevor sie heiraten nach ihren Erkenntnissen „zusammentun“ – oder vielleicht sogar die Partnerwahl den Wissenschaftlern überlassen? – würde es bedeutend weniger Scheidungen geben.

Also ich weiß ja nicht, ob man seinen Partner aufgrund einer wissenschaftlichen Formel auswählen soll oder kann, ohne Emotionen, ohne Sympathie oder Antipathie, ohne Äußerlichkeiten, ohne, dass man sich „beschnuppert“, ohne Rücksicht darauf, ob man auf der gleichen Welle schwimmt!? Diese wissenschaftliche Empfehlung oder Erkenntnisse halte ich für sehr gewagt.

Werbeanzeigen

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: