Trauungszeremonie ja, aber

12 11 2008
Trauungszeremonie ja, aber nicht in der Kirche

Oftmals ist es die Braut, für die eine Hochzeit, vor allen Dingen, wenn es die erste ist, ohne Brautkleid und einer feierlichen Zeremonie keine richtige Hochzeit ist. Die Ursachen, warum das Brautpaar nicht vor den Altar treten darf oder will, können vielfältig sein: Möglicherweise sind beide aus welchen Gründen auch immer aus der Kirche ausgetreten oder aber sie können sich mit der Kirche nicht identifizieren. Ist ein Partner katholisch und war bereits verheiratet, kann eine zweite kirchliche Hochzeit problematisch werden. In unserer modernen Zeit kann natürlich auch eine Heirat zweier gleichgeschlechtlicher Partner der Grund sein, nicht den kirchlichen Segen zu bekommen.

Aber wie auch immer, auf eine feierliche und romantische Hochzeitszeremonie mit allem Drum und Dran muss deshalb nicht verzichtet werden. Ganz im Gegenteil: Sind bei einer kirchlichen Trauung doch gewisse Regeln einzuhalten, kann eine Trauung, die von einem freien Theologen durchgeführt wird, vollkommen nach den Wünschen und Vorstellungen des Brautpaares gestaltet werden. Allerdings kann so eine freie Trauung natürlich auch wie eine „normale“ kirchliche Hochzeit geplant und durchgeführt werden. Dies wird vor allen Dingen der Fall sein, wenn der Verzicht auf den kirchlichen Segen nicht ganz freiwillig war.

Wenn der Theologe mitmacht, sind auch außergewöhnliche Orte wie unter Wasser, im Heißluftballon oder Flugzeug genauso möglich wie im eigenen Garten oder sonst an einem Ort, der für das Paar eine besondere Bedeutung hat. Jede Trauung ist somit vollkommen individuell und einzigartig. Nicht selten sind solche freien Prediger oder Theologen ausgebildete Pfarrer, die ihrer Beruf in der bekannten Form nicht mehr ausüben möchten, aber trotzdem mit ihrem Glauben, ihrer Religion fest verwurzelt sind.

Nicht vergessen: Die Planung der Hochzeitsreise

Werbeanzeigen

Aktionen

Information

One response

24 11 2008
NLP Coach

Kreative Rituale für eine frei Trauung sind schwer zu finden, aber sicher sehr wünschenswert und zukünftig mehr und mehr gefragt, wo soviele aus der Kirche austreten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: